ABC-Analyse: Auswertung des Datenmaterials


Tabelle vergrößern >>

Anhand der wert- und mengenmäßig kumulierten Werte für die jeweiligen Materialien kann nun eine ABC-Klassifikation gemäß den bekannten Klassengrenzen vorgenommen werden:

  • A-Materialien
    Die Materialien M8 und M3 stellen einen 70 %-igen Wertanteil dar, der sich auf 10 % des Mengenanteils verteilt.
    (Anmerkung: Der Wertanteil von 70 % ergibt sich aus M8 + M3, also 35,3 % + 34,8 %; der Mengenanteil von 10 % entsprechend auch aus diesen beiden Materialien, also 4,8 % + 5,2 %).
  • B-Materialien
    Die Materialen M1, M6 und M2 stellen einen 20 %-igen Wertanteil dar, der sich auf 20 % des Mengenanteils verteilt.
    (Anmerkung: Der Wertanteil von 20 % ergibt sich aus M1 + M6 + M2, also 7,5 % + 6,7 % + 5,8 %; der Mengenanteil von 20 % entsprechend auch aus diesen drei Materialien, also 6,5 % + 6,3 % + 7,2 %).
  • C-Materialien
    Die Materialien M4, M7, M9, M5 und M10 stellen einen 10 %-igen Wertanteil dar, der sich auf 70 % des Mengenanteils verteilt.
    (Anmerkung: Der Wertanteil von 10 % ergibt sich aus M4 + M7 + M9 + M5 + M10, also 2,7 % + 2,1 % + 2,1 % + 2,0 % + 1,1 %; der Mengenanteil von 70 % entsprechend auch aus diesen fünf Materialien, also 19,0 % + 14,0 % + 16,0 % + 9,0 % + 12,0 %).

Tabelle vergrößern >>

 

Partnersites: einkaufshomepage.de | Gepr. BW | procurementLETTER.de | Lagerkennzahlen.de | Beschaffungsstrategie.info